Wahrheiten, die wirken und uns verändern oder auf dem Weg in ein anderes Land

Was sich geändert hat in meiner Wahrnehmung, meiner Wahrheit:

  1. Als „konservative“ Hoffnungsträger gelten heute Frauen und Männer, die sich als homosexuell oder lesbisch geoutet haben und oft asoziale neoliberale Vorstellungen bei Rente und Arbeitslosigkeit vertreten. Das ergibt sich vielleicht daraus daß als „links“ heute Politiker gelten, die Hartz 4 befürworten. Von da aus gesehen ist konservativ heute vielleicht so zu sehen. Wobei ich nicht sexuelle Orientierungen kritisiere sondern lediglich die neue politische Zuordnung konstatiere, die ich medial wahrnehme.
  2. Die Logik eines Kompromisses wurde zwischen SPD und CDU/CSU neu erfunden. Man hat den Arbeitnehmern die paritätische Finanzierung in der Sozialversicherung weggenommen. Sie müssen jetzt mehr bezahlen als die Arbeitgeber. Der sogenannte Kompromiss sieht so aus, daß die Arbeitgeber jetzt auch wieder die Hälfte zahlen sollen. Bleibt man in der Logik, dann wäre bei den Diäten der Abgeordneten der Kompromiss, daß man diese nun erst einmal um 1500 Euro kürzt, um sie dann in 6 Jahren wieder um 1500 Euro zu erhöhen. Das wäre nach dieser Logik dann wohl ein guter Kompromiss. Besonders böse ist das Ganze ja, weil gerade Politiker und viele Unternehmen sich die Diäten und Gewinne seit Jahren ständig erhöht haben während die kleinen Leute real weniger haben, weil die Agenda2010 ihre Ansprüche um 10 bis ca. 30% rückwirkend gekürzt hat.
  3. Die bis heute unkontrollierte Grenzöffnung für jeden Wirtschaftsflüchtling und das Bezahlen trotz Lügen, die offenkundig sind und die so gut wie nicht vorhandene Kontrolle bei allen Menschen, die Asyl beantragen gegen geltende Gesetze höhlen Deutschland von innen aus. Während Staatsbürger hier kontrolliert werden und Nachweise erbringen müssen, passiert bei fast allen Asylbewerbern nichts, auch wenn sie beim Lügen ertappt werden.
  4. Jeder Asylant hat es in Deutschland in der Sozialversicherung und in der Versorgung besser als jeder amerikanische Staatsbürger und mindestens so gut wie jeder deutsche Staatsbürger: Denn die Politik in Deutschland richtet ihre Bemühungen nicht mehr an die eigenen Staatsbürger sonst würden alle Familienregelungen für Beamte auch in die Privatwirtschaft übertragen. Denn wer arbeitet und Kinder hat in der Privatwirtschaft, hat viele Probleme. Umgekehrt wird jedem, der hier eher nie arbeiten wird und Kinder macht ohne Staatsbürger zu sein (auch wenn er/sie illegal hier ist und keinen Bezug zu unserer Kultur hat) die Aufzucht seiner Kinder und der gesamte Lebensunterhalt inklusive Gesundheitsversorgung bezahlt ohne dafür arbeiten zu müssen oder soziale Arbeit zu leisten oder sich anzupassen und erfolgreich zu lernen. (Einfach ausgedrückt erhält eine Frau mit zwei Kindern und Wohnung ca. 1800 Euro netto vom Jobcenter. Das wären bei 20 Euro pro Stunde brutto ca. 3000 Euro brutto pro Monat. Erst darüber würde es sich lohnen arbeiten zu gehen. Dabei ist der Mann noch nicht berücksichtigt, der vielfach entweder sagt, er lebt getrennt und daher die Frau noch einen Zuschlag für Alleinerziehende erhält und der Mann dann separat Geld und eine Wohnung.)
    Da diese Menschen aus Kulturen kommen, die viele Menschen produzieren und in unserem Sinne nicht arbeiten, laufen unsere Gesetze hier weitgehend ins Leere. Man braucht ja hier nur nicht richtig deutsch zu lernen, um nie anzukommen aber quasi immer Geld zu erhalten. Welch ein Wahnsinn!
    Dabei fasziniert mich persönlich der Blick in die USA. Denn mittlerweile hat es jeder, der hier ankommt und das Wort Asyl ruft besser als jeder US-Bürger, der arbeitet, weil hier sofort alles mit Gesundheitskarte von den Staatsbürgern bezahlt wird über ihre Sozialversicherung und ihre Steuern auf Kosten unserer eigenen sozialen Absicherung. Das gilt übrigens nicht für die, die es beschließen. Die werden von Kürzungen und Ausgrenzungen nicht betroffen.
  5. Das gab es schon mal. Deshalb der Hinweis von mir auf Golo Mann und den Untergang Roms.

Stimmt irgend ein Wort davon nicht?

Alles was hier zu lesen ist beschreibt Wirklichkeit die wirkt. Und es verändert unser Denken und unser Handeln.